Willkommen auf der Website der Gemeinde Luthern



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • PDF
  • Druck Version

Konflikt mit Hergiswil b. W. in der Walpurgisnacht

Einer Mitteilung der Gemeinde Hergiswil ist zu entnehmen, dass eine Gruppierung junger Luthertaler in der Walpurgisnacht das hergiswiler Gemeindehaus besetzte und als Zeichen der Machtübernahme eine Fahne mit dem Gemeindewappen Luthern, am Maibaum unmittelbar vor dem Gemeindehaus hisste. Die Gruppierung erpresste den Gemeinderat Hergiswil. Zu einem Rückzug und Abbau der Fahne sei man nur bereit, wenn die Initianten vom Gemeinderat Hergiswil zu einem Nachtessen eingeladen werden.

Inzwischen wandte sich Pius Hodel, Chef Bevölkerungsschutz der Gemeinde Hergiswil in dieser ausserordentlichen Notlage hilfesuchend an den Gemeinderat Luthern und nahm Verhandlungen auf. Hergiswil drohte, die Grenzen zu Luthern (Kreuzstiegenstrasse) zu schliessen.

Für die Gemeinde Luthern wäre aus rein wirtschaftlicher Sicht eine Schliessung der Grenzen verheerend. Nach zähen Verhandlungen erklärte sich Pius Hodel bereit, den Gemeinderat Hergiswil zu einer Beschlussfassung einzuberufen, welche zufolge Coronavirus und weil das Gemeindehaus besetzt war als Telefonkonferenz stattfand.

Wie nun der Gemeinderat Hergiswil gegenüber der Gemeinde Luthern offiziell verlauten liess, werde man auf die Forderungen der jungen Luthertaler uneingeschränkt eingehen und auf Massnahmen gegenüber der Gemeinde Luthern (Grenzschliessung) verzichten.

Die Räte der Gemeinden Hergiswil und Luthern stellen übereinstimmend fest, dass die beiden Gemeinden gestärkt aus den Verhandlungen hervorgehen und einander auch in Zukunft gutnachbarlich unterstützen und respektieren wollen.

GEMEINDERAT LUTHERN


Wappen Luthern
Wappen Luthern

Datum der Neuigkeit 1. Mai 2020